Vandalismus an Wahlplakaten

Stadtverband

In den vergangenen Tagen wurden in Freudenberg Wahlplakate demokratischer Parteien zur Landtagswahl mit Schmierereien und Plakaten einer rechtsextremen, verfassungsfeindlichen Gruppierung beschädigt. Es handelt sich hierbei um den Straftatbestand des Vandalismus.

Zu der Gruppierung „der III. Weg“, deren Plakate in einer Nacht-und Nebelaktion auf die Plakate geklebt wurden, kann man alle relevanten Informationen in Wikipedia nachlesen. Unter anderem auch die Einschätzung des Verfassungsschutzes.

In aller Deutlichkeit sei gesagt: Die SPD wird es nicht zulassen, dass solche Gruppierungen die Grundrechte, die unsere Verfassung garantiert, mit Füssen tritt. Wir stehen für Freiheit und soziale Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Weltoffenheit. Dafür treten wir ein.

Zeigt es den rechtsextremen Feinden unserer Demokratie:

Geht am 14. Mai zur Wahl und entscheidet Euch für das #NRWIR. Beide Stimmen für die SPD.

 
 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 001970173 -

Besucher:1970174
Heute:15
Online:2
 

Unsere Bürgermeisterin

  • Nicole Reschke
 

Für uns im Kreistag

  • Anke Flender
 

Für uns in den Parlamenten

Mitglied werden