Stadtverband

SPD - Stadtverband Freudenberg - Aufgaben und Ziele

Der Stadtverband Freudenberg ist ein Zusammenschluss der vier SPD - Ortsvereine, die die kleinste Organisationseinheit in der SPD bilden. Wenn wir von der SPD Freudenberg sprechen, dann meinen wir die Ortsvereine:

  • Freudenberg l (Freudenberg-Hohenhain-Plittershagen-Mausbach),
  • Freudenberg II (Büschergrund),
  • Freudenberg III (Niederndorf-Oberfischbach-Dirlenbach-Heisberg- Oberheuslingen-Niederheuslingen-Bottenberg-Lindenberg),
  • Freudenberg IV (Alchen-Bühl-Oberholzklau-Niederholzklau).

 

Der Vorstand: Knut Bogda, Thomas Grümbel, Tim Kröning, Henrik Irle, Julien Helsper, Edith Holzapfel, Wolfgang Schüler, Renate Bogda, Ulrich Haas (v.l., es fehlt: Jens Rieger) ( Foto: SPD)

 

 

Der Stadtverband soll die "Grundsätze der Kommunalpolitik festlegen" und die "Ratsfraktion bei der Erfüllung ihrer Aufgaben" unterstützen. (Satzung, § 2} Daneben nimmt er Stellung zu "bedeutsamen politischen Fragen", stellt die SPD Politik in Freudenberg dar und organisiert Veranstaltungen und Wahlkämpfe. Schließlich stellt er die Kandidaten für die Kommunalwahlen auf. (§ 2)

Um diese Aufgaben bewältigen zu können, steht für den neuen Vorstand als erste Aufgabe die Evaluation des Grundsatzprogramms auf der Tagesordnung.
Die aktuelle Situation in Freudenberg stellt die Politik vor besondere Herausforderungen, die nur in intensivem Meinungsaustausch - und letztlich auch nur im Einvernehmen mit den Bürgern - zu bewältigen sein werden.
In diesen Prozess sollen zum Einen die Mitglieder sehr viel stärker als bisher, zum Anderen auch Nichtmitglieder eingebunden werden.
Deshalb soll der Kontakt zu allen gesellschaftlichen Gruppen intensiviert werden. Gewerkschaften, Betriebs- u. Personalräte, Sportvereine, Jugendvertreter, Unternehmen, Werbegemeinschaften, sozial engagierte Vereine u. Gruppen, Seniorenbeirat, usw. könnten Ansprechpartner sein, und in offenen Arbeitsgruppen Lösungsmöglichkeiten entwickeln.
Der Themenkatalog ist breit: Haushalt, Schulentwicklung, Kita´s, ÖPNV, Gewerbegebiete, Energiewende, Hallen- u. Freibad, Stadtentwicklung und Touristik,  um nur einige zu nennen.

Dem allgemeinen Wunsch der Bürger nach mehr Beteiligung, bietet die SPD eine Plattform. Denn: “Gemeinsam geht besser“

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 001970183 -

Besucher:1970184
Heute:15
Online:2
 

Unsere Bürgermeisterin

  • Nicole Reschke
 

Für uns im Kreistag

  • Anke Flender
 

Für uns in den Parlamenten

Mitglied werden