Die schwere Last der Kommunen

Ein Esel beladen mit zwei schweren Säcken: „Altschulden“ steht auf dem einen, „Corona-Lasten“ auf dem anderen. Der Esel droht unter dem Gewicht zusammenzubrechen, er geht in die Knie, schwitzt. Das Tier steht symbolisch für viele nordrhein-westfälischen Kommunen: Sie sind es,…

Umfrage zum Ehrenamt

In der ersten Jahreshälfte haben wir eine Umfrage im Bereich der Freudenberger Vereine durchgeführt. Unsere Fragen zielten dabei auf folgende Bereiche ab: - Auswirkungen der Pandemie - Kommunikation zwischen Stadtverwaltung und den Verantwortlichen der einzelnen Vereine - Die Stadt als Vermieter öffentlicher Räumlichkeiten und Flächen - Informationsbeschaffung Insgesamt wurden alle eingetragenen Vereine und zusätzlich die Fördervereine unserer Löschgruppen der einzelnen Ortschaften angeschrieben.

Molzberger sieht beispielgebende Projekte in Freudenberg

Als wegweisend und zukunftsorientiert hat Bernardo Adhemar Molzberger zwei Projekte bezeichnet, die er sich jetzt in Freudenberg angeschaut hat. Der SPD-Landtagskandidat sagte: „Mutige Konzepte liegen sowohl dem Autoarmen Alten Flecken als auch dem Friedenshort-Vorhaben Wohnen und Pflege am Wald zu Grunde. Viele Menschen werden profitieren und sich noch wohler fühlen. Bürgermeisterin Nicole Reschke, dem Rat und allen beteiligten Institutionen und Bürger:innen darf ich gratulieren, diese innovativen Schritte voller Tatkraft zu gehen.“

"Kinder an die Macht"

In einem seiner Lieder forderte Herbert Grönemeyer „Kinder an die Macht“. Ganz so einfach ist das sicher nicht. ABER - es wird Zeit, dass wir Kindern und Jugendlichen in Bereichen die sie betreffen, die Möglichkeit der Mitbestimmung geben. Sie kennen ihre Bedürfnisse und können uns erklären, was ihnen fehlt und wo wir besser werden müssen. Wir hoffen, dass wir mit unserem Antrag, der gestern im Fachausschuss einstimmig angenommen wurde, dieses Ziel erreichen.

Meldungen