Übersicht

Rat

Aktuelles von Ihrer SPD Freudenberg

In der letzten Zeit ist es, was die Internetpräsenz der SPD-Freudenberg angeht, deutlich ruhiger geworden. Das liegt daran, dass nach der so erfolgreichen Wahl einiges auf der ToDo-Liste stand.   Die neu gewählte Ratsfraktion hat sich inzwischen konstituiert, sich mit…

Förmliche Übergabe der Fraktionsgeschäfte

In einer feierlichen Sitzung fand genau einen Monat nach der Kommunalwahl die förmliche Übergabe der Fraktionsgeschäfte der bisherigen SPD-Ratsfraktion an die neu gewählten Ratsvertreter*innen statt. Unter Beachtung der coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln kamen die „alten“ und „neuen“ Ratsvertreter*innen zusammen, um die vergangene Wahlperiode Revue passieren zu lassen und die Geschicke in die Hände des neu gewählten Fraktionsvorstandes zu geben.

Weg frei gemacht fürs Ganzjahresschwimmen

Sowohl das Kinderbecken als auch das Hauptbecken im Freudenberger Freibad sollen mit Edelstahl saniert werden und einen barrierefreien Zugang erhalten, zudem werden die Planungen für ein Lehrschwimmbecken weitergeführt. Das haben die zuständigen Fachausschüsse heute einstimmig beschlossen.

Anlieger entlasten

Die SPD hat sich im Haupt- und Finanzausschuss mit ihrem Antrag durchgesetzt, die KAG-Beiträge von 80 auf 60 Prozent zu senken.

Aus dem Ausschuss für Schule Sport Familie und Soziales

-Schulsozialarbeit:   Wir sind davon überzeugt, dass Schulsozialarbeit in Freudenberg unverzichtbar ist. Die Schulsozialarbeit braucht aber auch eine gesicherte verlässliche Finanzierung. Schon in 2013 lehnte der Bund die weitere  Bezuschussung ab, so dass ab diesem Zeitpunkt das Land die Förderung übernahm. Diese läuft aber dieses Jahr aus.

Förderung für Heisberg

Die Freude bei Ortsvorsteher Wolfgang Berg war groß, als Bürgermeisterin Nicole Reschke die Nachricht am Telefon überbrachte. Aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes erhält die Stadt Freudenberg 40.000 Euro, um die geplanten Maßnahmen in Heisberg umzusetzen.

Radfahren in Freudenberg

Die Verbesserung der vorhandenen Radwege, die Schaffung von neuen Ort-zu-Ort-Verbindungen sowie der Druck einer Radwegekarte liegen der SPD sehr am Herzen. Deswegen haben wir uns in der jüngsten Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses noch einmal nachdrücklich für diese Themen stark…

Sozialer Wohnungsbau muss auch in Freudenberg vorangetrieben werden

Wir sind optimistisch, dass die Kreiswohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft ihre Planungen für einen Neubau in Kreuzseifen trotz gestiegener Baupreise schon bald in die Tat umsetzen wird. Die Vorstellung durch den KSG-Geschäftsführer im Sozialausschuss war nachvollziehbar. Die SPD-Fraktion befürwortet die Entwicklung. Die…

Die SPD Freudenberg setzt sich für neues Bauland in Freudenberg ein

  Heute wurde im Stadtentwicklungsausschuss einstimmig der lang erwartete Aufstellungsbeschluss für das neue Baugebiet Eselsborn / Drei Eichen gefasst. Um Familien zu ermöglichen, in Freudenberg zu bauen, haben SPD und FDP zusätzlich beantragt, das Bebauungsplanverfahren zügig voranzubringen, Ankaufmöglichkeiten, eine…

Alles Gute für 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde der SPD-Freudenberg und liebe Genossinnen und Genossen, das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen. Auch dieses Jahr war geprägt von tollen Glücksmomenten, großer Freude aber natürlich auch von Momenten der Trauer und…

Haushaltsrede2020 von Arno Krämer

Arno Krämer Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion der Stadt Freudenberg Haushaltsrede 2020  Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Reschke, sehr geehrter Herr Kämmerer Lütz, liebe Ratskolleginnen und -kollegen, meine Damen und Herren der Verwaltung, Pressevertreter*innen und Gäste, seit zehn Jahren erlebe ich nun schon die Beratungen zum Haushalt. Selten gab es eine so entspannte Situation wie für den Haushalt 2020. In den Ausschusssitzungen sind die vorgelegten Werte akzeptiert und weiterempfohlen worden. Finanziell geringfügige Ergänzungen wurden eingefügt. Ansonsten gab es für die Empfehlung an den Rat bisher keine Gegenstimmen.

Wichtiger Schritt der Freudenberger Schulen in die digitale Zukunft

Der Ausschuss für Schule,Sport, Familie und Soziales hat ein einstimmiges Votum zur ersten Umsetzung des Medienentwicklungskonzeptes abgegeben. Der Schulträger muss nun für die Infrastruktur sorgen,d.h. -Glasfaserkabelanschlüsse ausbauen, -WLAN Netzwerke an allen Schulen anpassen, -für Software-Lizenzen, Wartung und Support, sorgen.